Christliche Mystik

Mystik ist die Erfahrung Gottes, beschreibt die unterschiedlichen inneren Regungen, die als Gotteserfahrung attribuiert werden.
Ich kann einen Sonnenuntergang genießen, meine Kleinigkeit im Kosmos einsehen und es als schöne Erfahrung abspeichern oder ich deute es als Gottes-Erfahrung.

Karl Rahner hat mal geschrieben: „Der Fromme von morgen wird ein Mystiker sein oder er wird nicht mehr sein“ – es ist immer gut einen bedeutenden Theologen zu zitieren 🙂
Ohne innere Erfahrung ist Religion fad und der Gang zur Kirche nur eine oberflächliche Gymnastik oder ein leeres Ritual.
Wir sind alle Mystiker. Schau in die Augen eines kleinen Babys und siehst etwas von Gott, höre auf die Erfahrungen von Menschen, die klinisch tot waren und du kommst mit der Transzendenz in Kontakt. Gerade diese Randbereiche unseres Erdenlebens offenbaren unsere göttliche Natur. Wir alle sind Mystiker und können diesen Zugang wieder finden, das meint re-ligio, eine Rückbindung an Gott, der/die in uns ist.

Mystiker sind im Kontakt mit Gott, christliche Mystiker bewegen sich innerhalb der christlichen Religion, wobei sie immer wieder mit der jeweiligen Amtskirche in Konflikt geraten oder eine neue Bewegung gründen.

Ich bin Christ und möchte es bleiben. Das ist meine Tradition, meine religiöse Heimat und in ihr gibt es eine Vielzahl von mystischen Perlen und Lehrern.
Ich bin Hobbymystiker, habe meinen eigenen Zugang zur inneren Quelle gefunden und würde gerne von diesen Freuden etwas teilen.
Am Ende meines Studiums wollte ich eine Diplomarbeit zur Mystik schreiben. Zuerst über Mystik allgemein, dann über die inneren Erfahrungen von sechs christlichen und sechs hinduistischen Mystikern, dann über Teresa von Avila und Ramakrishna (weniger ist mehr), dann nur noch über Teresa und dann… hatte ich keinen Bock mehr.
Letztendlich wusste ich nicht, was nach meinem Studium mit mir geschehen sollte und so habe ich etwas herumgeeiert. Am Ende habe ich eine Diplomarbeit über Polyamory geschrieben, ein ethisches, nicht-monogames Beziehungskonzept.
Die Wege des Herrn sind unergründlich 🙂

Hier möchte ich meine weiteren Forschungen zum Thema „christliche Mystik“ publizieren. Vieles findet sich schon bei meinen Lehrern/Quellen, vieles wird noch hier ausgeführt.
Ich freu mich über jeden Austausch mit anderen Hobby-Mystikern.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen