Christliche Mystik

Etwas abgedroschen, aber immer noch aktuell ist der Ausspruch von Karl Rahner: „Der Fromme von morgen wird ein Mystiker sein, einer, der etwas erfahren hat, oder er wird nicht mehr sein.“

Mystik ist für mich der Kern jeder Religion und da ich mich für das Christentum entschieden habe, möchte ich diesen Zugang näher beschreiben und erläutern.

  • Gott ist in mir und wie kann ich IHN/SIE mehr leben lassen, loslassen vom kleinen Ich und so das große ICH ermöglichen.
  • Wie unterscheide ich, ob sich der Heilige Geist meldet oder mein Vogel?
  • Gibt es Stufen der Entwicklung hin zum Eins-Sein?
  • Wie wirken sich mystische Erfahrungen auf den Alltag aus?

meine christlichen Lehrer/Vorbilder (im weitesten Sinne)

  • Abraham (Esther Hicks)
  • Jesus Christus
  • Daskalos
  • Eugen Drewermann
  • Paul Ferrini
  • Joel Goldsmith
  • Hildegard Goss-Mayr
  • Anselm Grün
  • Reinhard Körner
  • Willi Lambert
  • Anthony de Mello
  • Meister Eckhart
  • Eckhart Tolle
  • Helmut Wolff
  • Jörg Zink

Ressourcen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen